The Big Five-O
Texas Tone


katalog-nr. tx 1033
blues - 2001

Blast Off (67K)
Headlights (101K)
This Little Voice (67K)

bestellen

lineup
track listing

Eine Botschaft für alle die sich gelegentlich fragen, was eigentlich mit dem Faktor "Roll" des R'n'R passiert ist: es gibt gute Neuigkeiten. Dem swingenden Element der klassischsten aller Spielarten US-amerikanischer Rockmusik geht es gut. Zumindest solange wie es Combos wie die The Big Five-O aus den Niederlanden schaffen, dieser Musik neue Frische und neuen Esprit zu verleihen. Aber es geht bei dem holländischen Trio musikalisch um mehr als nur Rock'n'Roll. Es geht um Blues'n'Roll mit Abstechern zu Swing, Surf und anderem Gute-Laune-Stoff. Denn der Spaß-Faktor spielt bei The Big Five-O und ihrer CD TEXAS TONE eine eminent wichtige Rolle.
Aber im Ernst: diese Scheibe wurde von drei Typen gemacht, die sämtlich Veteranen der niederländischen Musikszene sind und mit folgenden Namen assoziiert werden können: Hoochie Coochie Men, Jinx, Dynamites, Tip On In, Groovetones und Maybe It's The Blues. Ihre Namen sind Ruud Van Ingen (piano, vocals), Willem van Dullemen (guitars, vocals) sowie Bert Post (drums). Sie stehen für die lang anhaltende Liebe unserer holländischen Nachbarn zu US-amerikanischer Musik und besitzen genügend persönliche und musikalische Autorität, um "ihre" Musik auf knackige Art und Weise 'rüberzubringen. Alles andere wäre auch sinnlos, oder? Sie selbst sprechen von sich scherzhaft als den "Comeback Kids", aber bei Tageslicht betrachtet sieht man einerseits zwar, warum die Band The Big Five-O heisst, ihre Leidenschaft für Musik ist andererseits aber ungebrochen und unabhängig vom Alter. Ein klarer Fall von Bop Til You Drop!!.
Das renommierte niederländische Blues-Magazin "Block" ist jedenfalls von der Veröffentlichung TEXAS TONE absolut begeistert und schwärmt: "Die drei tauchen tief ein in die Bluesgeschichte und krempeln Klassiker wie 'Frankie und Johnny' oder 'Stagger Lee' ganz schön um..." Das Spiel von Piano-Mann Ruud van Ingen ist im positiven Sinne allgegenwärtig - von 40s Swing Blues über 50s Rock'n'Roll bis hin zu Boogie. Willem van Dullemen's Gitarren bewegen sich in zahlreichen US-Spielarten mit amtlichen Sounds von Twang bis tief in den Blues der Südstaaten. Trommler Bert Post ist einer dieser Typen, die einfach nicht anders können als swingen. Zusammen sind sie The Big Five-O.
Klassischer old style blues'n'roll hat ja immer wieder Comebacks, die der populären Musik stets neue Vitalität verleihen, und Parallelen zu den frühen Rolling Stones, Link Wray, Stray Cats (w/Brian Setzer)und den Blasters bis hin zu den LeRoi Brothers und Paladins sind hier allgegenwärtig. The Big Five-O reihen sich nahtlos in diese Ansammlung beliebter Acts ein, und es scheint, als ob es immer ein Publikum für ernsthaft gut gelaunte und rockende Musik geben wird, denn der fröhliche Krach einer seriös aufspielenden R'n'R-Kapelle klingt noch immer spannend - auch für Youngster, die über amtliche Bands wie The Big Five-O auch irgendwann die alten Originale entdecken. Aber Originale sind die Männer von The Big Five-O auch, sie brauchen noch nicht einmal - bis auf einen Track - einen Bass-Mann, um ein knackiges und swingendes R'n'R Statement abzugeben.
TEXAS TONE liefert einen guten Mix: Boogie-Instrumentals mit einem Swing-Ära Feeling oder auch einem leichten Surf-Touch, persönliche Variaten des Blues aus Texas und Mississippi, auch einige gute Jazz-Atmos mit Besen, Vibraphon und Bargeruch. Und dann lassen sie auch die Pioniere wieder aufleben: Sticks McGhee, Don Ray Coates, Jimmy Bryant, Cripple Clarence Lofton - alles klar?
Aber das wichtigste ist: dies ist eine reale Band mit realen Menschen, die wirklich spielen können und wissen was sie tun. Sie nennen sich THE BIG FIVE-O und sie hatten eine wirklich gute Zeit bei der Produktion von TEXAS TONE.


lineup

The Big-Five-O sind:

  • Ruud van Ingen - piano, vocals
  • Willem can Dullemen- guitars, vocals
  • Bert Post - drums


    track listing

    1. Blast Off (Willem van Dullemen) 3:28
    2. Frankie & Johnny (Trad. arr. The Big Five-O) 6:47
    3. Headlights (Willem van Dullemen) 4:32
    4. Tell That Woman (Willie Dixon) 3:43
    5. This Little Voice (Corthens) 4:12
    6. Cheatin' (Ruud van Ingen) 4:28
    7. Staggerlee (Trad. arr. The Big Five-O) 3:21
    8. Texas Tone (Willem van Dullemen) 4:58
    9. Sleep-In Job (Sticks McGhee) 2:58
    10. Crazy Blues (Don Ray Coates) 5:46
    11. Gone Boogie (Ruud van Ingen) 6:12



    [artists] [blues] [rock] [country] [world]